Seite 99 - Lies die 99. Seite in einem Buch

0

Traubenblut

er zum Teufel ist das?«, flüsterte ihr jemand ins Ohr. Es dauerte einen Moment bis sie begriff, dass Marc zu ihr ans offene Grab getreten war. Er trug einen schwarzen Troyer mit hoch geschlossenem Reißverschluss,...

0

Fincaträume

uan, das ist für mich wie ein Märchen. Wenn ich euch zusammen sehe, bin ich ganz fest davon überzeugt, dass eure Liebe immer und ewig halten wird. Doch ich bin ein völlig anderer Mensch. Ich...

0

Kirmessommer

it einem Knopfdruck verriegelte René das Mietauto und ging erhobenen Hauptes auf den Wohnwagen zu. Dabei konnte er erkennen, dass sein Konkurrent und Nebenbuhler mit sehr ernstem Blick an die Seite des Gefährts verschwand, um...

0

Die Nacht der Elemente: Mondtochter

ie Scheinwerfer des Autos hüpften an den dicken Baumstämmen entlang, als Hilal um eine Kurve raste. Ohne Vorwarnung schaltete er das Licht aus. Lucija erschrak. Er lächelte freundlich. Keine Sorge, ich brauche kein Licht. Lucija...

0

Berlin Ripper

h, wie schade.“ „Ja, ich muss zurück ins LKA.“ „Dann sehen wir uns zehn Tage nicht?“ „Ich befürchte ‚ja‘.“ Zumindest schien es Sabrina, dass Niklas deswegen ebenso traurig war wie sie selbst. Er winkte einem...

0

Sterbenswort

hr Freund gab die Antworten selbst. “Eine Leiche. Eine blutverschmierte Videokamera. Eine Kopfwunde, an der man zweifelsfrei feststellen wird, dass sie durch die Kamera verursacht wurde.” Thomas würgte. Für einen Moment dachte Kathrin, er würde...